„Die ambulante Behandlung neurologischer Patienten hat eine hohe Qualität. Denn ambulant gelingt es viel leichter, die therapeutischen als auch die technischen und logistischen „Brücken“ ins häusliche, familiäre und berufliche Umfeld zu bauen, auf denen unsere Patienten und ihre Angehörigen `zurück ins Leben´ kehren können.“

Prof. Dr. Marcela Lippert-Grüner, ärztliche Leiterin des Ambulanten Neurologischen Rehazentrums


Wir helfen Ihnen, damit Sie schnellstmöglich wieder ein weitgehend unabhängiges, zufriedenstellendes und aktives Leben führen können.

Dazu gehören neben der Förderung von Fähigkeiten im Bereich der Mobilität, wie das Treppensteigen, Förderungen in den Bereichen der alltäglichen Aktivitäten, wie Toilettenbenutzung und Körperhygiene, der Kognition, wie Orientierung und Aufmerksamkeit und Förderungen im Bereich der Kommunikation, wie Sprache und Sprechen.
Zusätzlich erfolgt auch das Erlernen von Kompensationsstrategien, der Sensorik, wie fühlen und wahrnehmen und im Bereich der Motorik, etwa durch Bewegungstrainings